Softwareentwicklung

Edlbergmeier Softwareentwicklung
ProdukteAudio-KarteikastenDatensicherungIndividuelle ProgrammeModellbahnsteuerungVergleichsprogrammeDateien VergleichenGleiche Dateien suchenVerzeichnisse vergleichenVerzeichnisse vergleichen PlusVerschiebepuzzleWebprogrammierungWurmSonstigesBenutzerComputerspiele als WerbemittelGeschenkideenkostenloser Besucherzählerkostenlose ComputerspielePartner-SeiteInformation zur PartnerseiteVemmaVitamine und Mineralstoffegesunder mit Vemma


Google

Datensicherung

Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten Daten zu sichern. Die Daten die zu sichern sind kann man problemlos und einfach in dem Verzeichnisbaum auswählen in dem man einen Hacken davor setzt. Zudem gibt es auch noch die Wiederherstellung mit der es möglich ist alle Daten aber auch nur bestimmte Daten wieder zu erstellen z. B. wenn nur ein paar Daten verloren gegangen sind ist es möglich genau diese wieder zu erstellen.

Eine kurze Beschreibung zu dem Programm "Datensicherung" können Sie sich hier herunterladen oder hier gleich anzeigen lassen.

Das Programm können Sie mit zwei verschiedenen Registrierungsarten erwerben.


Computerbezogene Registrierung

Hier bekommen Sie eine Aktivierungsnummer mit der Sie das Programm auf einen bestimmten Computer registrieren können. Bitte beachten Sie, dass Sie dann das Programm nur auf diesen einen Computer betreiben können. Hier wird beim ersten Start des Programms eine Nummer die von der Computerhardware abhängig ist erzeugt. Dabei könnte die Nummer so "el5id2mb1o5dDtDnHpLtPKfVjLotu2KXUp" aussehen. Diese Nummer müssen Sie mit der Aktivierungsnummer auf dieser Seite eintragen. Dabei wird wiederrum ein Schlüssel erzeugt dem Sie anschließend in ihr Programm eingeben müssen. Bei allen weitern Startvorgängen startet das Programm ohne dass Sie etwas eingeben müssen. Sie können jederzeit mit Ihrer Aktivierungsnummer das Programm auf diesen Computer erneut freischalten, falls Sie das Programm wieso auch immer erneut auf diesen Computer aufspielen müssen.

Sie können das Programm mit einer computerbezogenen Registrierung für nur 18,99 € Bestellen, in diesem Preis sind keine Versandkosten enthalten.

Menge:

Dieses Produkte wird per E-Mail Versand, somit eintstehen keine Versandkosten.
Hinweis:
Die Preise sind inkl. gesetzl. MwSt.!


Personenbezogene Registrierung

In diesen Fall wird das Programm für eine bestimmte Person registriert. Der Name der Person wird dabei direkt in das Programm eingebaut. Deshalb entstehen mehrkosten die in diesen Fall das Programm teurer machen.

Sie können das Programm mit einer personenbezogenen Registrierung für nur 24,99 € Bestellen, in diesem Preis sind keine Versandkosten enthalten.

Name des Besitzers
(Vorname Name Geburtsdatum)

Dieses Produkte wird per E-Mail Versand, somit eintstehen keine Versandkosten.
Hinweis:
Die Preise sind inkl. gesetzl. MwSt.!

Erklärung: Name des Besitzers

Hier muss der Vorname, Name und das Geburtsdatum des neuen Besitzers eingetragen werden.

Die gekauften Programme werden alle mit einem Namen versehen. Dies soll zur Eindämmung der illegalen Weitergabe dienen. Da jede Weitergabe und jeder Wiederverkauf untersagt sind werden alle Programme mit einem Besitzernamen versehen, der bei bedarf ausgelesen werden kann. Somit kann herausgefunden werden wer der ursprüngliche Besitzer des Programms ist und dieser kann anschließend bestraft werden.

Wenn das Programm als Geschenk gekauft werden soll so ist in diesem Feld der Vorname, Name und das Geburtsdatum des Geschenk Empfängers einzutragen. Möchte der Käufer das Programm für sich kaufen muss der Käufer seine Daten eintragen.


Beschreibung der Datensicherung


1 Wenn der Hacken bei Verifizieren gesetzt ist, dann werden die gesicherten Daten nochmals bitweise mit den original Daten verglichen. Es ist empfehlenswert diesen Hacken gesetzt zu lassen, denn es kann sonst unter Umständen vorkommen, dass Daten als gesichert gewertet werden, obwohl diese nicht korrekt geschrieben wurden. Das kann z. B. vorkommen wenn auf dem Datenträger, auf dem die Daten gesichert werden, nicht mehr genug Speicherplatz vorhanden ist.
2 Hier können die aktuellen Einstellungen für die Datensicherung (siehe 8) gespeichert werden.
3 Mit „Laden“ können die gespeicherten Daten wieder geöffnet werden. Mit „Speichern“ und „Laden“ können Sie unterschiedliche Einstellungen der Daten die gesichert werden sollen geöffnet und gespeichert werden. Ein kurzes Beispiel: Angenommen es gibt zwei Ordner A und B, wenn man die Daten von Ordner A sichern möchte aber nicht die Daten von Ordner B, dann muss man nur einen Hacken, im Fenster mit dem Verzeichnisbaum (8), bei dem Ordner A setzen. Daraufhin werden alle Daten die im Ordner A und dessen Unterordner vorhanden sind gesichert wenn man die Datensicherung mit „Daten sichern“ (4) startet. Man sollte diese Einstellung vor der Sicherung speichern falls man die vorherige Einstellung behalten möchte, denn mit „Daten sichern“ (4) werden die aktuellen Einstellungen unter dem aktuellen Namen gesichert. Möchte man nun die Daten von Ordner B sichern aber nicht die Daten von Ordner A, so sollte man einen Hacken bei Ordner B setzen und den Hacken von Ordner A entfernen. Diese Einstellung kann man nun mit „Speichern“ (2) gesichert werden. Mit „Daten sichern“ (4) werden nun die Daten von Ordner B gesichert. Möchte man jetzt wieder die Daten von Ordner A sichern, dann kann man die Datei bei „Laden“ (3) wieder öffnen.
4 Bei „Daten sichern“ werden alle Daten die im Verzeichnisbaum (8) mit einem Hacken markiert wurden gesichert. Dabei wird in der Datei, die entweder mit „Speichern“ (2) erstellt wurde oder mit „Laden“ (3) geöffnet wurde, dass kann auch beim Programmstart automatisch geschehen sein, hinein geschrieben welche Daten gesichert wurden und noch einige zusätzliche Daten. Damit ist es möglich zu einem späteren Zeitpunkt die geänderten und neuen Daten zu sichern. Bei (13) ist zu erkennen welche Datei gerade geöffnet ist. Ist bei (13) keine Datei angegeben, so wie bei diesem Bild, dann werden keine Daten gesichert und die Einstellungen bei dem Verzeichnisbaum (8) werden wieder gelöscht.
5 Wenn nur die geänderten und neuen Daten gesichert werden sollen, dann ist hier der Hacken zu setzten. Bei der ersten Sicherung werden auch wenn der Hacken gesetzt ist alle markierten Daten (8) gesichert. Falls schon einmal Daten mit der aktuellen Einstellung (siehe 13) gesichert wurden und wieder alle Daten gesichert werden sollen und nicht nur die neuen und geänderten Daten, dann ist dieser Hacken zu entfernen.
6 In diesem Textfeld wird das Ziel der Datensicherung angegeben. Mit einem Doppelklick auf das Textfeld kann man auch das Ziel, in dem neu geöffneten Fenster, wählen. Es ist empfehlenswert ein Ziel zu wählen wo auch genug Platz für die Datensicherung ist. Allerdings ist es möglich die Datensicherung abzubrechen (siehe 10) und die noch nicht gesicherten Daten an einen anderen Ort zu sichern, dabei ist aber bei der Fortsetzung zu beachten, dass der Hacken bei (5) gesetzt ist. Ansonsten werden wieder alle Daten gesichert die schon gesichert wurden. Falls das Textfelde keinen Ort beinhaltet, an dem die Datensicherung gespeichert werden kann, dann kann die Sicherung nicht gestartet werden und wenn doch wird eine Fehlermeldung erzeugt.
7 Bei diesem Textfeld muss der Name der Datensicherung angegeben werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Zeichen die das Datum oder die Zeit darstellen in Anführungszeichen stehen. Alle anderen Zeichen werden normal dargestellt. Hier ein Beispiel: 'Datensicherung"yyyy"-"mm"-"dd" ("hh"-"nn"-"ss")', dabei kommt als Name für den Ordner der Datensicherung folgendes heraus: Datensicherung2008-10-29 (13-14-51). Hier wurde yyyy zum Jahr, mm zum Monat, dd zum Tag, hh zu der Stunde, nn zu den Minuten und ss zu den Sekunden der Zeit zu der die Datensicherung gestartet wurde.
8 In dem Verzeichnisbaum können die Daten gewählt werden die zu sichern sind. Ist eine Datei oder ein Ordner mit einem X markiert wie im Bild, dann werden die Daten nicht gesichert. Ist aber davor ein Hacken , dann werden die Daten gesichert. Bei einem Ordner der mit so einem Hacken versehen ist werden sämtliche Daten die in diesem Ordner sowie dessen Unterordner vorhanden sind gespeichert. Kommen neue Daten im laufe der Zeit in so einem Ordner hinzu, dann werden diese bei der nächsten Datensicherung auch gesichert. Ist der Hacken grau , was nur bei einem Ordner oder Laufwerk der Fall sein kann, dann bedeutet das, dass in diesem Ordner oder dessen Unterordner zu sichernde Daten vorhanden sind.
9 In diesem Bereich wird der Fortschritt der Sicherung angezeigt.
10 Hier kann die Datensicherung unterbrochen werden. Dazu muss hier nur ein Hacken gesetzt werden.
11 In diesem Textfeld werden alle Daten aufgeführt die nicht gesichert werden konnten und noch einige zusätzliche Informationen.
12 An dieser Stelle kann zwischen der Datensicherung und der Wiederherstellung gewechselt werden.
13 Hinter Datensicherung wird die Datei angezeigt die gerade für die Datensicherung verwendet wird. So wie das in diesem Bild ist, wurde noch keine Datei erstellt oder geladen. Um eine Datensicherung erfolgreich durchführen zu können muss mit „Speichern“ (2) eine Datei mit den Daten der Datensicherung erstellt werden. Sobald das erledigt wurde wird auch bei (13) die aktuelle Datei angezeigt und es kann eine Datensicherung durchgeführt werden wenn auch die erforderlichen Daten bei den Textfeldern (6) und (7) angegeben wurden.

Beschreibung der Wiederherstellung


1 Wenn der Hacken bei Verifizieren gesetzt ist, dann werden die wiederhergestellten Daten nochmals bitweise mit den Daten der Datensicherung verglichen. Es ist empfehlenswert diesen Hacken gesetzt zu lassen, denn es kann sonst unter Umständen vorkommen, dass Daten als wiederhergestellt gewertet werden, obwohl diese nicht Korrekt geschrieben wurden. Das kann z. B. vorkommen wenn auf dem Datenträger, auf dem die Daten wiederhergestellt werden, nicht mehr genug Speicherplatz vorhanden ist.
2 Hier kann einen Datei mit der Endung „dai“ die bei der Datensicherung erstellt werden geöffnet werden. Die geöffnete Datei wird bei (13) angezeigt und in dem Verzeichnisbaum (8) werden die Daten die wiederhergestellt werden können dargestellt.
3 Hier wird die Wiederherstellung gestartet. Dabei werden alle Daten die im Verzeichnisbaum (8) mit einem grünen Hacken versehen sind wiederhergestellt..
4 Falls die Daten im Originalverzeichnis wiederhergestellt werden sollen muss hier der Hacken gesetzt werden. Ist hier kein Hacken gesetzt, dann werden die Daten an dem Ort der in dem Textfeld (5) angegeben wird wiederhergestellt.
5 Hier kann das Verzeichnis in dem die Daten wiederhergestellt werden sollen angegeben werden. Mit einem Doppelklick auf das Textfeld kann man auch das Ziel, in dem neu geöffneten Fenster, wählen. Es ist empfehlenswert ein Ziel zu wählen wo auch genug Platz für die Wiederherstellung ist. In dem Textfeld (5) können nur Änderungen vorgenommen werden wenn der Hacken (4) nicht gesetzt ist. Ist der Hacken (4) gesetzt hat das Textfeld keine Bedeutung.
6 Wenn man die Wiederherstellung an einem Ort erstellen will wo schon Daten vorhanden sind z. B. im Originalverzeichnis, wenn man eventuell ein paar Daten unbeabsichtigt gelöscht hat, dann kann man hier einstellen ob man alle Daten wiederherstellen will, dafür muss man „vorhandene Daten überschreiben“ wählen, dabei werden Daten die schon vorhanden sind und eventuell sogar neuer sind überschrieben. Will man hingegen nur ältere Daten überschreiben und die neueren Daten behalten, dann kann man das mit der Einstellung „ältere Daten überschreiben“ erledigen. Sollen aber nur Daten wiederhergestellt werden die nicht existieren, dann ist die Einstellung „keine Daten überschreiben“ richtig.
7 In diesem Textfeld muss der Ort in dem der Ordner der Datensicherung gespeichert ist angegeben werden. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht der Ordner der die Datensicherung beinhaltet angegeben wird, sondern nur der Ordner in dem der Ordner der Datensicherung liegt. Das hat dem Hintergrund, dass bei der Datensicherung mit der Zeit mehrere Ordner entstehen können und diese Ordner könnten z. B. alle auf einem USB-Stick sein und dieser sollte dann hier angegeben werden. Mit einem Doppelklick auf das Textfeld kann man auch das Ziel, in dem neu geöffneten Fenster, wählen. Sollten die Daten der Datensicherungen auf verschiedenen Datenträgern (USB-Sticks) oder Ordner gespeichert sein, dann wird man während der Wiederherstellung aufgefordert die Positionen an dem sich bestimmt Daten befinden anzugeben. Dabei kann Problemlos z. B. ein weiterer USB-Stick an stelle des vorherigen angeschlossen werden und die Wiederherstellung kann fortgesetzt werden.
8 In dem Verzeichnisbaum werden die Daten die wiederhergestellt werden können dargestellt. Dabei ist an dem Icon vor der Datei zu erkennen ob diese schon existiert oder nicht. Falls eine Datei nicht mehr in dem Originalverzeichnis zu finden ist wird kein Icon angezeigt. Ist aber eine Datei in dem Originalverzeichnis vorhanden wird das Icon angezeigt.
9 In diesem Bereich wird der Fortschritt der Wiederherstellung angezeigt.
10 Hier kann die Datensicherung unterbrochen werden. Dazu muss hier nur ein Hacken gesetzt werden.
11 In diesem Textfeld werden alle Daten aufgeführt die nicht wiederhergestellt werden konnten z. B. da eine neuere Datei schon vorhanden ist und diese nach den aktuellen Einstellungen nicht überschrieben werden durfte und noch einige zusätzliche Informationen.
12 An dieser Stelle kann zwischen der Datensicherung und der Wiederherstellung gewechselt werden.
13 An diesen Ort wird die Datei angezeigt die gerade für die Wiederherstellung verwendet wird. Um eine Wiederherstellung erfolgreich durchführen zu können muss hier eine Datei angezeigt werden.

Schlüsseleingabe


Sollten Sie das Programm nicht mit einer persönlichen Registrierung erworben haben, sondern mit einer Computer bezogenen Freigabe, dann ist es beim ersten Start des Programms erforderlich dieses freizuschalten. Dabei gehen Sie einfach wie im Programm beschreiben vor. Falls Sie das Programm einmal von dem Computer gelöscht haben und zu einem späteren Zeitpunkt wieder in betrieb nehmen wollen, dann können Sie das problemlos wieder durchführen unter der Voraussetzung, dass sich die Hardware des Computers nicht verändert hat. Die Wiederherstellung ist auch ohne des freischalt Vorganges möglich auch auf einem neuen PC, allerdings nicht die Datensicherung.

Momentan werden nur Programm für Windows Betriebssysteme produziert. Ein Programm zum Testen können Sie hier herunterladen.

Fragen und Wünsche an die Firma Edlbergmeier senden Sie bitte an sonstiges@edlbergmeier.com.

Es wird keine Haftung übernommen, dass die Daten korrekt und erfolgreich gesichert oder wiederhergestellt werden. Hier ist der Anwender selber verantwortlich und er hat sicherzustellen, dass auch alle Daten gesichert wurden. Das Programm wurde zwar getestet und es wurden alle Daten bei den Test erfolgreich gesichert und wiederhergestellt, allerdings kann es dennoch auf anderen PCs unter Umständen dazu kommen, dass Daten nicht korrekt gesichert werden können. Das kann verschiedenen Gründe haben, zum einen kann es an der Hardware liegen, an dem Betriebssystem oder an anderen Programmen die auf dem PC installiert sind oder dort ausgeführt werden.
Es wird keinerlei Haftung oder Gewährleistung für die Programme übernommen. Obwohl die Programme mit größter Sorgfalt erstellt wurden, sind Fehler nicht ausgeschlossen. Deshalb wird keine Verantwortung für Folgeschäden aus Fehlern oder unsachgemäßer Handhabung dieser Programme übernommen.

Sonstige Aufträge für die Firma Edlbergmeier senden Sie bitte an auftraege@edlbergmeier.com.

Besucher ab 29.10.2008

gestern: , heute: